Wer bist du wirklich?

Heute bin ich nicht mehr die, die ich gestern war.


Nur ein Wort,
nur eine Begegnung,
ein einziger Augenblick,
ließ mich erkennen:

 

Ich bin nicht die, die ich zu sein glaubte.
Ich bin in jedem Augenblick des Lebens Veränderung.

 

Was ich heute über mich sage, verliert morgen schon an Bedeutung, denn ich weiß nicht, wer ich morgen bin.

 

Was du suchst, wirst du finden, aber nicht weil ich die Antwort weiß.
Indem wir uns begegnen, wirst du dich erkennen.


Mein Prozess des inneren Reifens und Erkennens

Ein Buch hat alles verändert

 

Ich war kein Wunderkind, eher zurückhaltend und schüchtern, brauchte meine Zeit, um die Leute zu checken und warm zu werden.
Religion, Spiritualität, Gott und Naturgeister waren keine Themen in meiner Kindheit.
Meine Mutter glaubte nicht an Gott und ich ging mit 10 Jahren heimlich in die Christenlehre, weil meine Mitschüler erzählten, dass da gebastelt, gesungen und genascht wird :-)

 

Lesen war so gar nicht mein Ding. Ich konnte es nicht und ich haste es vorzulesen. Wenn mir damals jemand gesagt hätte, dass ich irgendwann mal einen Buchladen eröffnen würde, dem hätte ich mit meinem Zeigefinger die Mitte meiner Stirn gezeigt.

 

Bärbel Mohr und ihr Buch "Bestellungen beim Universum" hat alles verändert. Es war der Beginn meiner spirituellen Reise zu mir selbst.

 

Heute weiß ich unzählige unglaubliche Geschichten zu erzählen, kommuniziere mit Bäumen, Pflanzen, Tieren, führe Menschen in geistige Welten und vergangene Leben, begleite durch wilde Emotionen und Gefühle und habe soooo viel Freude dabei.